Tag 24: Bis Deep Creek Hot Springs

Tag 24: Bis Deep Creek Hot Springs

Als ich heute morgen aufgewacht bin, habe ich direkt festgestellt, dass mein komplettes Zelt mit Eiskristallen bedeckt ist. Das gab es vorher noch nicht. Auf meinen nagelneuen Wasserfilter habe ich aber diesmal gut aufgepasst und hatte ihn im Schlafsack.

Alles ist mit kleinen Eiskristallen bedeckt.

Da es so kalt war, habe ich schnell alles eingepackt und bin losmarschiert. Als die Sonne etwas höher stand es etwas wärmer wurde, habe ich dann eine Frühstückspause gemacht und mein übliches Frühstück zubereitet.

Oatmeal mit Honig und Cranberries

Im Laufe des Tages ging es immer weiter abwärts und entsprechend hat sich die Vegetation wieder verändert. Die Bäume sind wieder weniger geworden, desto Wüstenpflanzen wieder mehr. Der Trail war heute sehr abwechslungsreich und sehr schön. Es ging vorbei an verschiedenen Bächen und Flüssen, durch verschiedene Täler und über zwei größere Brücken. Zwischendurch gab es sogar kleine Strände.

Heute war der Boden sehr sandig und daher gab es hier andere Blumen.
Trail mit Blumen
Zwischendurch mussten kleine Bäche durchquert werden.
Angenehmer Trail
An diesem Fluss habe ich Siesta gemacht.
Dort war auch die erste Brücke.
300 Meilen geschafft!

Der Tag ist heute wieder länger geworden, als geplant, da am Ende einfach keine geeigneten Stellen für das Zelt mehr kamen. Daher bin ich bis zu den Deep Creek Hot Springs gelaufen, insgesamt etwa 22 Meilen. In den heißen Quellen kann man auch baden, aber ich war bisher nicht drin. Vielleicht mache ich das morgen früh noch, wenn ich Lust dazu habe. Hier bin ich auch wieder auf Lea und Alex getroffen, mit denen ich am 5. April in Campo gestartet bin.

Gesamte zurückgelegte Distanz auf dem PCT: 307,9 mi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.